Das Infoportal für Acrylic Pouring und Fluid Painting

Entdecke die Geheimnisse und Techniken rund ums Acryl Giessen

Wir beantworten dir auf dieser Seite die häufigsten Fragen zum Thema Acrylic Pouring | Fluid Painting. Von Begriffen über Acrylgiesstechniken und Equipment Fragen solltest du hier deine Antworten finden. Solltest du weitere Fragen haben, kannst du uns diese über das Kontaktformular stellen.

 

Begriffe erklärt

Abstrakt

Sammelbezeichnung für Kunst und Kunstrichtungen, die sich vom Anspruch realitätsgetreuer Darstellung losgelöst hat. An Stelle der Malerei von Natur und realen Gegenständen versucht abstrakte Kunst, Emotionen und Effekte durch das mehr oder minder kontrollierte Verwenden von Farben, Texturen und Formen zu erreichen.

Acetat

Ein durchsichtiges Blatt aus flexiblem Kunststoff welches oft für die Swipe-Technik verwendet wird. Hier wird das Acetat dafür eingesetzt, um eine Farbe über eine andere zu streichen, und so die Entstehung von Zellen zu erreichen.

Acrylic Pouring

Beim Acrylic Pouring werden Acrylfarben auf einen Malgrund, zum Beispiel eine Leinwand gegossen und durch Neigungen der Oberfläche in ihrem Farbverlauf beeinflusst. Neben einem Gemisch aus Farbe, Pouring Medium und Wasser können mithilfe von Silikonöl und anderen Zusätzen atemberaubende abstrakte Kunstwerke erschafft werden.

Bindemittel

Wie der Name schon sagt, verbindet das Bindemittel die trockenen Pigmente miteinander. Im Falle der Acrylfarben ist z.B. Acrylisches Polimer das gängigste Bindemittel.

Dimethicone

Eine hautfreundliche Form des Silikonöls, die in vielen handelsüblichen Beautyprodukten (z.B. Haaröle und Conditioner) zu finden ist. Dimethicone wird zur Farbe hinzugefügt, um eine vermehrte Zellenbildung zu unterstützen.

Fluid Painting

Fluid Painting bzw. Fluid Art ist der Oberbegriff für die Fliesstechnik im Allgemeinen. Die Fliessfähigkeit ist dabei essenziell, damit die Farbe mithilfe unterschiedlicher Techniken über den Malgrund fliessen kann. Zum Fluid Painting zählen unter Anderem die Acrylfliesstechnik, Resin-Technik und Alcohol Ink Technik.

Gesso

Gesso ist eine aus einem Bindemittel mit Gips, Kreide, Pigment oder einer Kombination aus diesen Bindemitteln bestehende weiße Farb-Mischung. Es wird zur Vorbereitung auf verschiedenen Untergründen wie Holzplatten, Leinwänden und Skulpturen als Basis für Farben und andere Materialien verwendet. Der Untergrund wird dadurch fein und die Haftung der Farbe wird dadurch deutlich verbessert.

Komplementär-Farben

Als Komplementärfarben werden die Farben bezeichnet, die sich auf dem sogenannten Farbkreis direkt gegenüber voneinander befinden. Mischt man diese zwei Farben miteinander, heben sie sich gegenseitig auf und es entsteht immer ein bräunlicher Ton.

Konsistenz

Auch Dickflüssigkeit oder Viskosität genannt. Bezieht sie sich hier auf die Dicke bzw. Dünne einer Farbe und damit auch deren Fließverhalten.

Pigment

Rohmaterial für die Herstellung von Farben. Hierfür werden sowohl natürliche als auch synthetische Produkte gemahlen und anschließend mit einem flüssigen Bindemittel gemischt.

Pouring Medium

Das flüssige Gießmedium kann mit jeder Acrylfarbe gemischt werden, um glatte, gleichmäßige Farbfilme zu erzeugen, ohne die Transparenz der Farbe zu erhöhen

Resin

Resin ist englisch und bedeutet Harz. Für das Fluid Painting ist damit Kunstharz oder auch Epoxidharz gemeint. Das Kunstharz wird entweder für die Resin Art selber als Medium verwendet oder fertige Acrylic Pouring Bilder werden damit anstelle der Schlussfirnis veredelt. Kunstharz muss immer zusammen mit einem Härter genau abgemessen vermischt werden. Resin besticht durch die hohe Klarheit und den extremen Glanz. Ausserden bewirkt eine Veredlung mit Resin eine Erhöhung der Farbsättigung und Brillanz.

Schlussfirnis

Der Schlussfirnis ist die oberste Schicht eines Bildes, die dieses schützen und für eine einheitliche Glanzwirkung sorgen soll. Ein guter Firnis konserviert das Bild und bringt die Farben zur vollen Entfaltung.

Silikonöl

Je nach Pouring-Technik vermischen sich die Farben zu sehr und es können somit keine Zellen entstehen. Aus diesem Grund wird Silikonöl oder auch Haaröl verwendet, damit diese Vermischung vermindert werden kann. Das Öl wird in kleinen Beigaben in die Farbe gemischt und nur leicht verrührt.

Yupo-Papier

Ein spezielles Papier, welches im Gegensatz zur hierkömmlichen Papieren nicht auf Holz-Basis hergestellt ist, sondern aus synthethischen Materialien besteht. Es wird maschinell aus 100% Polypropylen gefertigt und ist daher wasserfest, schmutzabweisend und extrem reißfest. Yupo-Papier wird z.B. sehr gerne für die Alcohol Ink Technik verwendet.

Zellen

Jede Acrylfarbe hat eine bestimmte Dichte, die aus ihrer Zusammensetzung von Pigment, Bindemittel und Lösungsmittel resultiert. Wenn man die verschiedenen Farbschichten aufbringt, drückt je nach Dichte der darunterliegenden Farbschicht ein Teil der Farbe nach oben. So entstehen vereinfacht erklärt die Zellen auf deinen Bildern.

Allgemeines

Woher kommt die Acrylgiesstechnik?

Der Trend des Acrylic Pouring kommt aus den USA, wo sich diese Technik immer grösserer Beliebtheit erfreut. Auch in Europa entdecken immer mehr Künstler und Begeisterte diese einfache Art, abstrakte Bilder selber herzustellen.

Welches Material benötige ich fürs Acrylic Pouring?

Wir haben dir in unserem Artikel „Materialliste für deinen Start ins Acrylic Pouring“ eine detaillierte Zusammenstellung aller Materialien aufgelistet, damit du schnellstmöglich mit deinen ersten Pouring Bildern starten kannst.

Pouring Techniken

Dirty Pour

Dies ist eine Technik, bei der alle Farben abwechselnd in denselben Becher oder Behälter geschichtet werden und anschliessend auf den Malgrund gegossen werden.

Flip Cup

Ähnlich dem Dirty Pouring. Statt gegossen, wird der Behälter mit den Farben jedoch auf den Maluntergrund gestülpt und hochgehoben, wodurch sich die einzelnen Farbschichten stärker übereinander legen.

Puddle-Pour

Beim Puddle Pour wird jede Farbe einzeln, nacheinander auf die Leinwand gegossen. Eine Farbe wird als Basis genommen, in welche alle anderen Farben nacheinander gegossen werden.

Tree Ring / Swirl

Bei der TreeRing- oder Swirl-Technik wird die Farbe vorsichtig mit kreisenden Bewegungen auf die Leinwand aufgebracht, wodurch ein Muster entsteht, welches den Jahrringen eines Baumes ähnelt.

Swipe

Die Swipe bzw. die Wischtechnik kann alleine oder zusammen mit anderen Pouring Techniken ausgeführt werden. Diese Technik dient dazu, die Zellen besser sichtbar zu machen oder fliessende Muster zu erzielen. Dazu wird mit einem Spachtel, feuchten Tuch oder Küchenkrepp über die aufgetragene Farbe gewischt.

Airswipe

Beim AirSwipe wird im Unterschied zur üblichen Swipe-Technik die Farbe nicht mit einem Spachtel, Spatel oder Küchenkrepp verteilt, sondern mit Hilfe von Luft, zum Beispiel mit einem Föhn. So entstehen die interessanten, wildesten und spektakulärsten Muster.

String

Bei der String-Technik werden mit Farbe getränke Fäden oder Kordeln im gewünschten Muster auf der Leinwand drapiert. Anschliessend werden die Fäden nach aussen hin über die Leinwand gezogen, wobei durch die Windungen der Kordeln interessante Muster erzeugt werden.

Bottle Bottom Puddle Pour

Beim Bottle Bottom Puddle Pour werden die einzelnen Farben abwechselnd über einen geeigneten, abgetrennten Boden einer PET-Flasche auf den Malgrund gegossen. Durch die Erhebungen im Flaschenboden entsteht ein Muster, welches einer Blume / Blüte ähnelt. Das entstandene Muster kann am Schluss je nach Geschmack durch das Neigen der Leinwand noch weiter verändert werden.

Wing Pour

Der Wing Pour ist eine abgewandelte Form des Swirl Pours mit dem Ziel, zwei gespiegelte Flügel als Ergebnis zu bekommen. Es handelt sich dabei um eine relativ neue Technik, welche einiges an Erfahrung und Geschick voraussetzt:

Funnel Pour

Eine Alternativform des Dirty Pours. Hierbei werden alle Farben in einen auf der Leinwand stehenden Trichter gegeben, welcher, sobald er komplett gefüllt ist, angehoben wird. Nun fliessen die Farben in einem eigenen Muster auf die Leinwand und können nach Belieben verteilt werden.

facebook Gruppe

acrylgiessen

Newsletter Anmeldung