Mit diesem Beitrag bringe ich dir das Thema Schmuckherstellung mit Acrylhäuten näher. Ich verrate dir die richtige Technik und wichtige Kniffs, wie du mit den Acrylhäuten, den sogenannten «Skins», wunderschönen, trendigen Cabochon Schmuck selber machen kannst. Zudem erhältst du hier viele, weitere spannende Informationen rund um die tollen Schmuckstücke. Lass dich inspirieren!

 

 

 

Was ist Cabochon Schmuck?

Bei Cabochon Schmuck handelt es sich um Modeschmuck im Retro-Vintage-Style, was momentan modisch sehr angesagt ist. Der Schmuck zeichnet sich durch grosse, konvex geschliffene (Glas-)Steine aus. Für Acrylic Pouring Künstler ist es eine tolle Möglichkeit, die Acrylhäute weiter zu verarbeiten oder die Skins natürlich auch extra für den Schmuck herzustellen. Denn durch den 3D-Effekt des Cabochonschliffs werden die Zellen und die Strukturen besonders schön hervorgehoben. So haben wir die Möglichkeit, anstatt den Pour auf die Leinwand zu gießen, den Effekt in eine andere Kunstform zu übertragen.

 

 

Was bedeutet Cabochon?

Cabochon nennt man geschliffene, jedoch unfacettierte Schmucksteine mit flacher Unterseite und nach aussen gewölbter Oberseite. Der Cabochonschliff betont insbesondere Farbschattierungen, Struktur und Schimmer eines Steines, wie Tigerauge, Opal, Mondstein usw. Beim Cabochonschliff handelt es sich um eine sehr alter Edelsteinschliff.

Zum Cabochon Schmuck selber machen, verwenden wir natürlich keine Edelsteine, sondern klare Glascabochons. Diese in der jeweiligen Form, wie wir unsere Fassung gewählt haben. Das kann quadratisch, dreieckig, rund, oval, rechteckig usw. sein. Die Glascabochons werden auch in verschiedenen Höhen angeboten. Das Angebot ist riesengross!

Ich persönlich arbeite sehr gerne mit Produkten von deutschen Herstellern, wie z.B. die Marken Vintageparts, Sescha oder Rayher. Diese bieten auch teilweise Cabochon Schmuck Sets (Rohling, Cabochon und Kette) an. Insbesondere für Einsteiger ist das ideal, oder wenn du nur ein paar einzelne Schmuckstücke herstellen möchtest.

 

cabochon schmuck selber machen

 

 

 

Materialliste zum Cabochon Schmuck selber machen

 

 

Verträglichkeit von Modeschmuck

Seit 2001 gibt es ein von der EU verhängtes Verbot für stark nickelfreisetzende Legierungen. Schwermetalle, wie Blei, Nickel und Kadmium sind als Allergene bekannt und können auf Dauer die Gesundheit beeinträchtigen. Seit Juni 2001 dürfen nach der Verordnung Gegenstände, die permanent oder häufig Kontakt mit der Haut haben, Nickel nur noch mit einer Rate von maximal 0,5 Mikrogramm pro Quadratzentimeter in der Woche freisetzen. Zu solchen Gegenständen zählen neben Reißverschlüssen, Knöpfen, Mobiltelefonen eben auch Modeschmuck. Trotz dieser Verordnung, rate ich dir, die Herstellerangaben vor dem Kauf der Schmuckfassungen genau zu studieren. Um auf Nummer sicher zu gehen, empfehle ich dir Fassungen aus Edelstahl. Dieser ist zu 100% antiallergen.

 

cabochon schmuck selber machen

 

 

 

Cabochon Schmuck selber machen mit Acrylic Skins

 

Herstellen der Acrylhaut

  • Fixiere mit Pinnnadeln einen Gefrierbeutel auf einer Holzplatte um den Pour später auch bewegen zu können.
  • Ich empfehle dir folgende Farbmischung: 1 Teil Farbe, zu 2 Teilen Pouring Medium. Gerne verwende ich hier Floetrol. Zudem füge ich jeweils Silikon für die Zellbildung und Wasser hinzu. Durch das Wasser wird die Haut schön fest und lässt sich später gut ablösen und schneiden.
  • Drei Farben plus schwarz und weiß finde ich persönlich ausreichend – weniger ist hier mehr. Für besondere Effekte sind auch Pearl-Farben sehr geeignet.
  • Aus einer Farbpalette giesse ich dann jeweils einen einen Dirty Pour, einen Flip Cup und zusätzlich noch einen Swipe. So habe ich später verschiedene Muster zur Verfügung – von feinen Linien bis hin zu spektakulären Zellen.
  • Das Entfernen der Luftbläschen mit Hilfe eines Bunsenbrenners (torchen) ist äußerst wichtig. Sei dir bewußt, dass du auf Plastik arbeitest – halte also genügend Abstand! Nachdem die Haut getrocknet ist, kannst du mit einem weichen Tuch und mit einer Geschirrspülmittellösung das Silikon herunterwaschen. Anschliessend wieder gut trocknen lassen.

 

Cabochon bekleben und in die Fassung einbringen

  • Jetzt ist dein künstlerisches Auge gefragt. Suche eine Stelle, indem du mit dem Glaskörper über die Haut fährst. So erkennst du genau, wie dein Schmuckstück später aussieht. Wenn du dich entschieden hast, gib eine kleine Menge Schmuckkleber auf das Glas, setze ihn auf die Haut und schiebe etwas hin und her um Luftbläschen zu vermeiden.
  • Lasse das Ganze vollständig durchtrocknen.
  • Nach dem Trocknen den Rand von Kleberresten befreien, sonst paßt das Glas nicht in die Fassung.

cabochon schmuck acrylhaut

  • Nun kannst du den Cabochon aus der Haut ausschneiden. Die groben Arbeiten mit dem Cutter durchführen und für die Feinarbeit eignet sich am besten eine Nagelhautschere.

schmuck acrylic pouring

  • Den gewählten Rohling mit Kleber bestreichen und den Cabochon unter Druck in die Fassung einkleben.
  • Reste vom Kleber lassen sich nass noch gut mit einem Wattestäbchen entfernen.
  • Zum Abschluß poliere das Ganze mit einem Microfasertuch und suche eine passende Kette oder ein Lederband aus, je nach Stilrichtung deines Schmuckstückes.

schmuck acrylic skins

 

Nun wünsche ich dir viel Spaß beim Experimentieren und beim Cabochon Schmuck selber machen! Die Weihnachtszeit kommt bestimmt, und der angesagte Schmuck eignet sich wunderbar als trendiges Geschenk! 🙂

 

 

 

portrait_pamela_kaufeis

Pamela Kaufeis

Pamela Kaufeis ist 1967 in Offenburg geboren und auch hier zur Schule angegangen. Nach Abschluß der mittleren Reife hat sie eine Ausbildung zur Friseurin gemacht und ist bis heute ihrem Beruf treu geblieben. Sie ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann und ihren Hunden im schönen Zell-Weierbach in Baden-Württemberg.

Auf der Suche nach einem neuen Hobby, welches sie Stress abbauen ließ, ist Pamela dann Mitte 40 zur Kunst gekommen. Angefangen hat sie mit Enkaustik, Vintagemöbeln und Spraypainting. Vor zwei Jahren hat sie Acrylic Pouring im Internet gesehen und wollte wissen, wie das geht – Ihr Wissen hat sie sich dann autodidaktisch mit Hilfe von Youtube-Videos und natürlich unzähligen Pourings angeeignet. Bei kleinen Ausstellungen zu Hause, auf Märkten und als Geschenke für Freunde kommen ihre Kunstwerke sehr gut an. Pamela wurde schliesslich vom ortsansässigen Künstlerbedarf letztes Jahr gefragt, ob sie nicht Kurse über Arylic Pouring bei ihnen geben könnte. Neben ihrer künstlerischen Tätigkeit gibt Pamela ihr Wissen seitdem auch leidenschaftlich an Einsteiger weiter. Pamelas neueste Passion ist Cabochon Schmuck aus Acrylhäuten.

https://www.facebook.com/pamela.kaufeis