Mit dieser Anleitung möchte ich dir die Resin Kunst nĂ€herbringen. Bevor du loslegen kannst, erfĂ€hrst du was Resin eigentlich ist und worauf du beim Arbeiten mit Epoxidharz achten solltest. Ich zeige dir, wo du das benötigte Resin Material beziehen kannst und gebe dir eine Schritt fĂŒr Schritt Anleitung zur Erstellung fĂŒr dein erstes Resin Bild. Alle Grundlagen fĂŒr einen erfolgreichen Start in die Giessharz Technik erhĂ€ltst du im folgenden Artikel.

 

 

 

Was ist Epoxidharz?

Die Bezeichnung Resin oder auch Epoxy kommt aus dem englischen Sprachraum und bedeutet Harz. Epoxidharze sind ein Zweikomponentensystem bestehend aus Harz und HĂ€rter. Durch Mischen der beiden Komponenten entsteht eine chemische Reaktion, so dass das flĂŒssige Resin allmĂ€hlich zu einem festen Kunststoff hĂ€rtet. Das Resultat ist eine hochglĂ€nzende, klare OberflĂ€che. Der Einfachheit halber werde ich statt «Epoxyharz» meistens den Begriff «Resin» verwenden. Nicht nur in der Industrie und im Bootsbau wird Resin Harz verwendet, sondern auch in der Kunst. So können neben KĂŒchentheken, Böden, Tischen auch Bilder, Schmuck, oder Skulpturen gegossen werden.

 

Anwendung von Resin Harz in der Kunst

Der Trend, Resin in der Kunst einzusetzen kommt aus den USA, Kanada und aus Australien. In Europa ist die Technik noch wenig bekannt. Mit Resin kannst du Kunstwerke gestalten, die durch ihre Klarheit, Leuchtkraft, ihren Glanz und ihre Tiefe verzaubern. Dem Resin werden hierfĂŒr Farbpigmente oder andere ZusĂ€tze hinzugefĂŒgt. Durch die Wahl des Malgrundes, der Giessart, der Farben und der ZusĂ€tze können unterschiedliche Effekte erzeugt werden. Selbst geĂŒbte ResinkĂŒnstler haben nie ausgelernt. Wenn du gerne experimentierst, wirst du die Arbeit mit Resin lieben. Mit Resin kannst du auch Zeichnungen, Fotos und Bilder (aus Öl, Acryl, Alkoholtinte, Wasserfarbe, Tusche, Mixed-Media, etc.) als Finish einen wurderbaren Glanz verleihen und zudem vor UV-Licht und mechanischen Einwirkungen schĂŒtzen.

 

resin art tutorial

 

 

Dieses Material brauchst du fĂŒr die Epoxidharz Kunst

 

Das wichtigste Material: Epoxidharz fĂŒr Resin Bilder

Dipon EpoxyPlast Epoxidharz, 3kg
  • Glasklares, lösemittelfreies Epoxidharz made in Deutschland
  • Sehr geringe Luftblasenbildung, Verarbeitungszeit ca. 30 Minuten
  • Einfaches MischungsverhĂ€ltnis mit 2 Teilen Harz zu 1 Teil HĂ€rter
Bei Amazon ansehen

 

Weiteres benötigtes Material

 

 

Eigenschaften und Anwendungsbereiche verschiedener Resin Sorten

Ich verwende fĂŒr meine Bilder hauptsĂ€chlich die beiden Resin Sorten MasterCast 1-2-1 von Eli-Chem Resins sowie ArtResin von der gleichnamigen Firma. Mittlerweile ist ArtResin in Europa leider nicht mehr erhĂ€ltlich. Beide Produkte sind qualitativ hochwertig und wurden als ungiftig zertifiziert. Sie enthalten keine Lösungsmittel, geben keine DĂ€mpfe ab und sind geruchsfrei sowie nicht entflammbar.

Ebenso hĂ€rten diese Produkte klar aus. Sie schĂŒtzen dein Kunstwerk vor UV-Strahlen. Neben MasterCast bietet Eli-Chem auch weitere Resinarten an, mit unterschiedlicher ViskositĂ€t. FĂŒr gewisse Anwendungen eignen sich die Sorten UltraCast und TotalCast Resin besser als MasterCast. TotalCast Resin ist etwas flĂŒssiger und ideal geeignet fĂŒr klare Beschichtungen oder das Einbetten und Eingiessen von FlĂŒssigkeiten und hat eine kurze Trocknungszeit (ca. drei bis vier Stunden).

MasterCast hingegen ist besser fĂŒr das EinfĂ€rben von Resin mit Farbpigmenten und fĂŒrs Fluid Panting geeignet und hat eine lĂ€ngere Trocknungszeit von ca. sechs bis acht Stunden. MasterCast bietet demzufolge auch eine etwas lĂ€ngere Arbeitszeit (Gebrauchsdauer von ca. 25 bis 40 Minuten ). Die Zeit bis das Bild vollstĂ€ndig ausgehĂ€rtet ist betrĂ€gt bei MasterCast ca. drei Tage. Das UltraCast Resin zeichnet sich durch seine sehr lange Verarbeitungszeit von bis zu 1,5 Stunden bzw. Trocknungszeit von 24 Stunden aus und ist deshalb insbesondere fĂŒr grossflĂ€chige Arbeiten zu empfehlen. Es benötigt jedoch sieben bis zehn Tage, um maximale AushĂ€rtungseigenschaften und TemperaturbestĂ€ndigkeit zu erreichen.

 

 

Welche MalgrĂŒnde sind fĂŒr Resin Bilder geeignet?

Geeignet fĂŒr die Epoxidharz Kunst sind MalgrĂŒnde aus Holz, Glas, Metall, Plexiglas, Beton und vieles mehr. Ungeeignet sind poröse, saugende OberflĂ€chen. Resin auf Leinwand ist nicht geeignet, da die Leinwand vom Gewicht des Resins durchhĂ€ngen wĂŒrde und das Harz dann im Zentrum der Vertiefung zusammenlĂ€uft. Mit dem entsprechenden Resin/Epoxidharz können Möbel, Böden und auch KĂŒchenabdeckungen ĂŒberzogen werden.

 

 

Welche Farben und ZusĂ€tze eignen sich fĂŒr die Resin Kunst?

Es gibt mittlerweile viele Anbieter von hochpigmentierten Farben, deren Produkte sich speziell gut fĂŒr die Anwendung in Resin eignen. Du kannst Farbpigmente in Pulverform verwenden, ebenso gibt es verschiedene Farben-Sets in flĂŒssiger Form, Tuschen, Alkoholtinte, flĂŒssige Acrylfarben und Sprayfarben. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wasser solltest du deinen Farben nicht beifĂŒgen, denn Wasser lĂ€sst das Resin milchig werden und es hĂ€rtet nicht mehr vollstĂ€ndig aus.

Je nach Art der verwendeten Farbpigmente erhĂ€ltst du unterschiedliche Resultate. Es gibt auch Farbpigmente in Pulverform, die fĂŒr Resin nicht geeignet sind. Am besten experimentierst du mit deinen Farben auf kleinen MalgrĂŒnden, bevor du dich an grosse Bilder wagst. Gewisse Hersteller fĂŒhren Listen, welche Pigmente zum EinfĂ€rben von Resin geeignet sind, so z.B. Kremer. Wichtig ist, dass du die Farbe im Resin Harz grĂŒndlich (aber behutsam) einrĂŒhrst.

 

resinart supplies

 

 

Berechnung der benötigten Resinmenge

Wieviel Resin Harz du fĂŒr ein Bild brauchst, hĂ€ngt von der Grösse deines Malgrundes ab und auch davon, ob du die Kanten mit Resin bedecken möchtest oder ob du sie mit Malerklebeband abklebst. acrylgiessen.com hat auf Ihrer Website einen Resin Rechner, mit dem Du die benötigte Menge Epoxidharz berechnen lassen kannst. Ich runde die errechnete Menge immer etwas auf. Sollte ich Resin ĂŒber haben, finde ich dafĂŒr immer Verwendung. Zur manuellen Berechnung der benötigten Resin-Menge empfehle ich dir die Formel von Stefanie Etter:

LĂ€nge × Breite des Malgrundes in cm × 0.158 = benötigte Menge Resin in ml

 

 

Wie erhÀltst du Zellen in deinen Resin Bildern?

Zellen können durch Giesstechniken wie Dirty Pour, Air Swipe etc. erzeugt werden. Dies geschieht durch die Zugabe von etwas Isopropanol-Alkohol oder einigen Tropfen Resi-Blast. Alternativ kannst du das Resi-Blast auch in dein frisch gegossenes Resin tropfen. Wenn du damit zu lange wartest, bleibt das Resi-Blast jedoch ohne Wirkung.

 

 

Effekte erzielen

Durch Zugabe von Glitzer oder Dekosteinen und Kristallen kannst du wunderschöne Akzente setzen. So kannst du beispielsweise die zur Zeit sehr angesagten Resin Geoden giessen.

 

resinart tutorial

 

 

Wie vermeidest du, dass Resin Gießharz zu «kochen» beginnt?

RĂŒhre nur so viel Resin an, wie du unbedingt brauchst. Verwende fĂŒr Resin, welches du nicht sofort benötigst breite GefĂ€sse. Besonders Metallicfarben entwickeln zusammen mit Resin Gießharz viel EigenwĂ€rme. Je wĂ€rmer die Raumtemperatur, desto schneller fĂ€ngt das Resin an zu «kochen». Wenn du merkst, dass dein Resin im Becher hart und sehr heiss ist, solltest du es auf eine Folie giessen. Denn du kannst es eh nicht mehr verarbeiten und so kann es sich wieder abkĂŒhlen. An heissen Tagen empfehle ich dir, Resinarbeiten morgens durchzufĂŒhren oder in den kĂŒhlen Keller zu verlegen.

 

 

Was tun gegen LuftblÀschen?

Die Entstehung von LuftblĂ€schen im Resin lĂ€sst sich nicht vermeiden. Wenn du dein Giessharz jeweils langsam rĂŒhrst und gegossenes Resin zwischendurch kurz erwĂ€rmst, sollten die BlĂ€schen jedoch kein Problem sein. Denn durch Hitzezufuhr steigen die BlĂ€schen zur OberflĂ€che und platzen. ErwĂ€rme hierzu das Resin auf einem Malgrund regelmĂ€ssig mit einem Heissluftföhn oder besser noch mit einem Bunsenbrenner. Halte die Hitzequelle etwa 10 cm von deinem Bild entfernt und bewege den Brenner in schnellen Bewegungen ĂŒber das Bild. Ansonsten fĂ€ngt das Harz an zu kochen und es verklumpt. Bei weiss gefĂ€rbtem Resin ist das daran zu erkennen, dass es gelb wird. Sollte dir dies passieren, musst du das verklumpte Resin von der OberflĂ€che entfernen und neu giessen.

 

Bunsenbrenner
Der Bunsenbrenner hat denselben Effekt wie der Föhn, jedoch ohne die ResinoberflÀche durch Luft aufzuwellen. Ein Bunsenbrenner ist auch effizienter wenn es darum geht, allfÀllige Blasen aus dem Resin zu entfernen. Bei Amazon ansehen
BrĂŒder Mannesmann Heissluftföhn
Mit einem Heissluftföhn kannst du in das Resin eingerĂŒhrte LuftblĂ€schen entfernen. Durch Hitzezufuhr steigen die im Resin befindlichen LuftblĂ€schen zur OberflĂ€che und lösen sich auf. Ausserdem kannst du verschiedene gegossene Farben mittels Luftstrom ineinanderfliessen lassen und so spannende Effekte erzeugen. Bei Amazon ansehen

 

 

Verarbeitungszeit von Resin

Die Trocknungszeit ist abhÀngig von der Raumtemperatur und von der Art des verwendeten Resins. So hat man bei der Verwendung vom MasterCast 1-2-1 bei einer Raumtemperatur von 22° Celcius etwa 25 bis 40 Minuten Verarbeitungszeit, bis die Trocknung einsetzt. Bei TotalCast vom gleichen Anbieter sind dies 15 bis 30 Minuten, bei UltraCast etwa 1,5 Stunden. ArtResin verhÀlt sich Àhnlich wie MasterCast 1-2-1.

 

 

Bildkomposition

Wie bei jedem Bild solltest du dir vorgĂ€ngig Gedanken zur Bildkomposition machen. Bei der Resin Kunst gilt dies insbesondere – denn hast du das Resin mit dem HĂ€rter einmal gemischt, bleibt dir nur eine beschrĂ€nkte Zeit, um das Bild fertig zu stellen.

 

 

Dein erstes Resin Bild – Anleitung

Wenn du dir ĂŒber die Bildgestaltung und Farbwahl im Klaren bist, kann es losgehen:

  • Sorge fĂŒr einen sauberen, staubfreien Arbeitsplatz in einem gut belĂŒfteten Raum. Lege Folien zum Schutz Deines Arbeitsplatzes und des Bodens aus. Dein benötigtes Material sollte in GriffnĂ€he sein.
  • Klebe deinen Malgrund auf der RĂŒckseite mit festem Malerklebeband ab, damit Resintropfen auf der BildunterflĂ€che am nĂ€chsten Tag zusammen mit dem Klebeband einfach entfernt werden können. Einige KĂŒnstler kleben auch die Seiten des Malgrundes ab. Seiten abkleben oder nicht – das ist natĂŒrlich reine Geschmacksache, jeder soll das so machen wie er mag.
  • Stelle deinen Malgrund erhöht auf deine Tischplatte, z.B. auf Becher. Steht dein Malgrund direkt auf der Tischplatte, klebt die RĂŒckseite durch das herunterfliessende Resin auf der Tischplatte fest.

  • Stelle anhand der Wasserwaage sicher, dass dein Malgrund horizontal auf der Arbeitsplatte steht. Ansonsten zerfliesst dir das Resin und dein schönes Bildmotiv ist bereits nach kurzer Zeit nicht mehr zu erkennen.
  • Verwende Einweghandschuhe aus Nitril (kein Vinil oder Latex) und trage langĂ€rmlige Kleidung.

resinkunst anleitung

 

 

EinfÀrben und Mischen von Resin

  • Mische die benötigte Menge Harz und HĂ€rter im richtigen VerhĂ€ltnis fĂŒr 3 Minuten. Sowohl MasterCast 1-2-1 wie auch ArtResin werden im VerhĂ€ltnis 1:1 bezogen auf das Volumen (nicht Gewicht) gemischt. Verwende zum RĂŒhren einen Plastikspatel. Werden die beiden Komponenten unzureichend gemischt, so bleibt die Masse klebrig und hĂ€rtet nicht vollstĂ€ndig aus.
  • Jetzt beginnt der Spass: FĂ€rbe das Resin in Einwegbechern mit verschiedenen Farben. Sei sparsam mit Farbe, in der Regel genĂŒgen wenige Tropfen oder ein Hauch Pigmente. Du kannst die Resinbecher einzeln auf deinen Malgrund giessen oder du wendest eine der bekannten Pouring Techniken an. Also z.B. Puddle Pour, Dirty Pour, Flip Cup, Swirl, Air Swipe usw.

 

ResinTint FlĂŒssiges Pigment, 10er Pack
  • Die ResinTint FlĂŒssigpigmente sind reichhaltig gesĂ€ttigt fĂŒr eine maximale Farbtiefe
  • Premium FlĂŒssigpigment-Farbpasten, ungiftig und nicht entflammbar
  • FĂŒr Verwendung mit ArtResin, funktioniert aber auch einwandfrei mit allen anderen Resin Sorten
Bei Amazon ansehen
Resi-Blast fĂŒr Zellbildung
Mit Resiblast erhĂ€ltst du wunderschöne Zellen in deinen Resin Bildern. Dazu gibst du geringe Mengen Resi-Blast in das noch flĂŒssige Epoxidhar. Bei Amazon ansehen
Hemway Pigment-Puder fĂŒr Epoxidharz
  • Hemway hat eines der grĂ¶ĂŸten Angebote an Farbpigmenten in Pulverform
  • Das Pigmentpuder von Hemway ist farbbestĂ€ndig und lichtecht
  • Perfekt geeignet zum mischem mit Resin oder Pouring Medium
Bei Amazon ansehen

 

  • Du kannst den Farbmischungen auch etwas Silikonöl oder noch besser Resi-Blast beigeben. Resi-Blast wurde speziell fĂŒr die Resin Kunst zur Zellbildung entwickelt.
    Den Verlauf des Resins auf deinem Malgrund kannst du mithilfe von Spachtel, Malmesser, Schaumstoffrolle, Pinsel, Silikonpinsel etc. sowie durch Neigen des Malgrundes beeinflussen.
  • Vermeide LuftblĂ€schen im Bild. Falls doch welche vorhanden sein sollten, kannst du diese durch (sehr kurzes!) Anwenden eines Bunsenbrenners oder eines Heissluftföhns beseitigen.

resin anleitung

 

 

Resin Bild gießen

  • Wenn das Giessharz nach einer bestimmten Zeit (von Resin zu Resin unterschiedlich, siehe oben) zu trocknen beginnt, sollte man am Bild nichts mehr verĂ€ndern. Das Resin wird dann sehr zĂ€hflĂŒssig und beginnt FĂ€den zu ziehen wie Kaugummi. Es verliert dann seine wichtigste Eigenschaft der Selbstnivellierung. Durch Erhitzen kann der Prozess etwas hinausgezögert werden, allerdings nur beschrĂ€nkt.
  • Um Ă€rgerliche Fremdpartikel (Staub, Haare, MĂŒcken) auf dem Bild zu vermeiden, solltest du diese bei Bedarf mit einer Pinzette entfernen.

resinart basics

  • Ist das Bild fertig und frei von Luftblasen und Fremdpartikeln, solltest du es zum Schutz vor Staub zudecken. Dazu kannst du eine Kartonplatte verwenden, die du beispielsweise auf vier Flaschen platziert. Ein Resinbild ist nach etwa 24 Stunden hart, aber noch empfindlich. Erst nach drei Tagen ist es voll ausgehĂ€rtet. WĂ€hrend der Trocknungszeit sollte das Resinbild keinen grossen Temperaturschwankungen ausgesetzt werden.
  • Bei Bedarf kannst du, sobald das Bild angetrocknet ist (nach ca. 5 Stunden), noch weitere Resin-Schichten auftragen.

resinkunst grundlagen

 

 

Wie reinigst du deine Giessutensilien?

Mit dem fertigen Bild ist deine Arbeit noch nicht getan. Jetzt geht es an die Reinigung deiner MalgerĂ€te. Hast du noch Resin ĂŒbrig, kannst du es entweder fĂŒr kleine Dekobjekte wie z.B. Resin Coasters / Petri Dishes oder fĂŒr Experimente verwenden. Die leeren Resinbecher legst du auf eine Plastikfolie mit der Öffnung nach unten. ÜberschĂŒssiges Resin Harz lĂ€uft so aus den Bechern und kann am nĂ€chsten Tag einfach vom Becher getrennt werden. Deinen Spatel wischt du mit Essig oder einem in Isopropanol getrĂ€nkten Tuch ab.

Ebenso solltest du auch die restlichen klebrigen Utensilien wie Heissluftföhn, Bunsenbrenner, Pinzette etc. mit einem Alkoholtuch abwischen. Achtung, elektrische GerĂ€te zuvor vom Strom trennen! Pinsel und Schaumstoffrollen mĂŒssen, sofern du welche eingesetzt hast, leider entsorgt werden. HolzstĂ€bchen nicht im Resin liegen lassen, sonst kannst du sie am nĂ€chsten Tag kaum mehr vom Untergrund lösen.

resin reinigung utensilien

 

 

Wie reinigst du klebrige HĂ€nde?

Klebrige HÀnde solltest du mit Essig sÀubern und anschliessend mit Wasser und Seife reinigen. Im Baumarkt gibt es Handwaschpasten mit Reibmitteln, welche sehr hilfreich sind. Mit Alkohol solltest du deine HÀnde nur notfalls reinigen, da dies die Haut austrocknet. Am Besten ist es aber sowieso, wenn deine HÀnde durch das Tragen von Handschuhen gar nicht erst klebrig werden. Resin sollte nach Möglichkeit nicht auf die Haut gelangen, da es Irritationen verursachen kann.

 

 

Was machen, wenn dein Resin Bild schadhafte Stellen aufweist?

Weist dein Resinbild nach dem Trocknen Löcher oder Dellen auf, so hast du möglicherweise nicht genĂŒgend Resin verwendet bzw. es ist zu viel Harz vom Bild gelaufen. Auch beim Verwenden von Silikonöl oder Resi-Blast können sich Dellen bilden. In diesem Fall bleibt dir nichts anderes ĂŒbrig, als das Bild vorsichtig mit feiner Körnung zu schleifen und eine neue Schicht Resin aufzutragen. Wenn du in deinem Bild Resi-Blast oder Silikonöl verwendest hast, reinige das Bild zusĂ€tzlich grĂŒndlich mit Alkohol.

 

 

Weitere Resinschichten giessen

Etwa fĂŒnf Stunden nach dem Auftragen von Resine, (wenn das Resin bereits etwas hart ist, aber immer noch klebt), kannst du eine weitere Schicht Resin auftragen. Mehrere Schichten Resin ĂŒbereinander geben dem Bild eine spannende Tiefe.
Alternativ kannst du mit einer weiteren Schicht Resin warten, bis dein Bild voll ausgehĂ€rtet ist (mindestens 24 Stunden, eher lĂ€nger). Dann solltest du allerdings das Bild mit Schleifpapier vorsichtig anrauen, damit das neue Resin gut haften kann. Bitte verwende nur feine Körnung. Nach dem Schleifen das Bild grĂŒndlich mit Wasser und evtl. einem Alkoholtuch reinigen. Schleifen solltest du nicht im selben Raum wie du Resin giesst, da sonst viel Staub in der Luft hĂ€ngt, welcher sich auf frisch gegossenes Bild absetzen kann.

 

 

Schwierigkeiten welche die Resin Kunst mit sich bringt

Neben den vielen schönen Seiten, hat die Resin Kunst gegenĂŒber anderen Techniken auch einige Nachteile: Wer sich an Epoxyharz traut, darf keinen Reinlichkeitsfimmel haben – denn Arbeiten mit Resin ist eine klebrige Angelegenheit. Auch ist diese Technik eher kostspielig. Qualitativ hochwertiges Resin hat seinen Preis. Ein Resinbild wirkt besonders spannend, wenn mehrere Schichten ĂŒbereinander gegossen werden, so dass pro Bild die Resinkosten ziemlich ins Gewicht fallen. Zudem sollten der Gesundheit zuliebe Sicherheitsmassnahmen befolgt werden. Die Technik ist nicht ganz einfach – dies erhöht aber den Reiz des Gestaltens. Wenn du die Technik im Griff hast, wirst du dafĂŒr reichlich mit Genugtuung und schönen Werken belohnt.

 

 

Sicherheitsmassnahmen bei der Arbeit mit Epoxydharz

Resin ist eine zĂ€hflĂŒssige, klebrige Substanz, die bei Raumtemperatur in gegebener Zeit komplett aushĂ€rtet. Deshalb solltest du einerseits darauf achten, dass du dein Mobiliar und deine Kleidung vor Resinflecken schĂŒtzst. Andererseits mĂŒssen auch Vorkehrungen getroffen werden, um die Gesundheit zu schĂŒtzen. Auch wenn du ein Resin verwendest, das als ungiftig und unbedenklich zertifiziert wurde, fĂŒhrt Resin bei Hautkontakt zu Hautirritationen. Deshalb ist das Tragen von Einweg-Nitrilhandschuhen und langĂ€rmliger Kleidung wichtig. Ausserdem sollte in unmittelbarer NĂ€he von Resin auf Essen und Trinken verzichtet werden. Ebenso auf das Rauchen, da Kunstharz teilweise entzĂŒndlich ist. Ausserdem ist beim Erhitzen von Farbe / Kunstharz eine Atemwegschutzmaske empfehlenswert, da dies nicht ganz unbedenklich ist.

Atemschutzmaske
Da beim Verarbeiten von Resin giftige DÀmpfe entstehen können, empfehlen wir dir beim Verarbeiten von Resin in RÀumen das Tragen einer Atemschutzmaske. Auch wenn professionelles Art Resin verspricht ungiftig zu sein, sind wir der Meinung dass Gesundheit an erster Stelle kommt und du so jeglichen negativen Effekt ausschliessen kannst. Bei Amazon ansehen
Uvex Einweg-Schutzhandschuhe
Deine Haut sollte auf keinen Fall in BerĂŒhrung mit Resin kommen. Trage deshalb unbedingt Nitrilhandschuhe und keine gewöhnlichen Handschuhe aus Latex oder Vinyl. Die Uvex Nitrilhandschuhe sind koknzipiert fĂŒr den Kontakt mit SĂ€uren, Laugen und anderen chemischen Stoffen, unter anderem auch Resin. Bei Amazon ansehen

 

 

Fazit

Wie du siehst, ist die Herstellung eines Resinbildes ziemlich aufwÀndig und braucht einiges an Vorbereitung. Wenn du aber ein gelungenes Resinbild in deinen HÀnden hÀltst, wirst du sehen: Es hat sich mehr als gelohnt!

Einsteigern kann ich auf jeden Fall auch den Besuch eines Resinkurses empfehlen. Dort lernst du von Grund auf die Technik zu verstehen – mit all ihren Besonderheiten und Vorsichtsmassnahmen. Du wirst Schritt fĂŒr Schritt durch die einzelnen Phasen begleitet: Von der Vorbereitung, zur Gestaltung bis hin zur Reinigung und Nachbearbeitung.

Ich wĂŒnsche dir viel Spass beim Experimentieren mit Resin!

Die ausfĂŒhrliche Materialliste mit vielen tollen Empfehlungen fĂŒr die Resin Art findest du in einem separaten Artikel.

 

 

 

portrait_patricia_jaggi

Patricia Jaggi

Obwohl Patricia Jaggi schon seit ihrer Jugend von der Malerei begeistert ist, hat sie mit der Resin Kunst vor einigen Jahren ihre wahre Leidenschaft entdeckt. Beruflich war sie nach einem Wirtschaftsstudium in einer Unternehmensberatung und in der Wissenschaft tĂ€tig, was ihr nicht viel Zeit fĂŒr das Malen ĂŒbrig liess. Nach der Geburt ihrer Kinder gönnte sie sich wieder mehr Freiraum um kĂŒnstlerisch tĂ€tig zu sein. In ihrem Atelier in Basel arbeitet sie heute mit verschiedenen Techniken – ihre grosse Liebe gilt allerdings der Resin Kunst. Die Leuchtkraft der Bilder und deren Tiefenwirkung hat sie in den Bann gezogen. Es ist ihr Wunsch, durch ihre Bilder beim Betrachter ebenfalls Begeisterung und positive GefĂŒhle zu erwecken. Da Patricia ihre Freude und ihr Wissen ĂŒber die Resin Kunst auch mit anderen teilen möchte, bietet sie mittlerweile auch Kurse an.

www.instagram.com/jaggi.patricia

www.pj-resinart.ch