Schon mit relativ wenig Acrylic Pouring Material kannst du mit dem Acryl giessen starten. Mit der folgenden Anleitung sowie Materialliste für deinen Start ins Acrylic Pouring wollen wir dir eine Übersicht der benötigten und optionalen Materialien auflisten, damit du möglichst bald und kostengünstig deine eigenen Bilder mit den verschiedenen Fluid Painting Techniken kreieren kannst.

 

 

 

banner gutscheincode pouringshop

 

 

💡 Was ist Acrylic Pouring?

Acrylic Pouring steht für das Giessen von flüssiger Acrylfarbe, um damit wunderschöne, abstrakte Bilder zu kreieren. Das Schöne daran ist, dass du keinerlei Vorerfahrung im Zeichnen oder Malen benötigst, sondern schon mit nur wenig Übung innerhalb kurzer Zeit deine ersten gelungenen Werke erstellt hast.

Trotzdem bietet das Pouring genügend Spielraum und Techniken, um immer wieder Neues zu entdecken. Das verwendete Material, insbesondere das Pouring Medium und die Farben spielen bei dieser Fluid Painting Technik eine grosse Rolle.

viva decor produkttest acrylic pouring

 

 

Anleitung für dein erstes Pouring Bild

Um dir einen Eindruck zu vermitteln, die die Acrylic Pouring Technik funktioniert, geben wir dir eine kurze Einführung in die Grundtechnik. Anleitungen zu allen Pouring Techniken findest du in unserer Fluid Painting Anleitung.

 

Erste Schritt für dein Pouring Bild

Die Arbeitsplatzvorbereitung ist der erste Schritt. Schütze die Arbeitsfläche und den Boden mit einer Plastikfolie oder einer Plastikplane. Getrocknete Farbspritzer und Kleckse lassen sich je nach Untergrund nur schwer entfernen und die Acrylfliesstechnik hinterlässt desöfteren Spuren in Form von Farbe neben der Leinwand.

Lege danach dein ganzes Equipment bereit, damit du alles jederzeit zur Hand hast. Ziehe dir Handschuhe an, damit du nicht die ganzen Finger voller Farbe hast.

Kontrolliere mit einer Wasserwaage, ob deine Arbeitsfläche gerade ist. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Pouringflüssigkeit vom Malgrund läuft und dein Bild ruiniert.

Nun bist du bereit für das Mischen der Farben mit dem Pouring Medium. Verwende dazu Becher oder Behälter deiner Wahl, gib etwas Acrylfarbe hinein und anschliessend je nach verwendetem Giessmedium etwas gleichviel oder doppel so viel vom Pouring Medium. Vermische das Ganze sorgfältig, bis es eine homogene Masse ist. Die Konsistenz sollte dabei wie flüssiger Honig sein. Falls die Mischung zu dünn ist, kannst du auch noch etwas Wasser hinzugeben und nochmals alles gut vermischen.

viva decor fluid painting

Wenn du Zellen in deinen Bilder haben möchtest, kannst du nun noch 1-2 Tropfen Silikonöl hinzugeben und grob untermischen.

Lasse diese Mischungen nun etwas stehen, damit die eingerührten Luftblasen an die Oberfläche steigen können. Wenn du gleich lospourst, wirst du überall Luftlöcher in der Oberfläche haben. Einige Pourer erstellen ihre Mischungen einen Tag vor dem eigentlichen Giessen, damit möglichst keine Luftblasen mehr vorhanden sind.

Nun kannst du mit dem eigentlich Giessen beginnen, hier am Beispiel Flip Cup:

  • Nimm deine Becher mit dem Pouring-Gemisch und giesse diese abwechseln in einen neuen, grösseren Becher. Ziel ist es, dass alle Farben Schichten übereinander bilden
  • Nimm deinen grossen Becher und stülpe diesen nun mit Schwung in die Mitte der liegenden Leinwand, ohne dass Farbe danebengeht.
  • Hebe den Becher ganz vorsichtig an, sodass die Farbe hervorquillt
  • Fahre ganz wenig kreisförmig hin und her, bis alle Farbe aus dem Becher gelaufen ist

acrylic pouring pour painting

  • Nun kannst du die Leinwand in die Hand nehmen und durch Neigen die Farbe auf der Leinwand verteilen
  • Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um mit einem Bunsenbrenner über die Leinwand zu fahren, um die Zellen aufploppen zu lassen
  • Vergiss auch nicht die Seiten deiner Leinwand, diese sollten ebenfalls mit Farbe bedeckt sein

pour painting acrylic

  • Achte darauf, dass die Leinwand gerade liegt und lasse das Bild nun für einige Tage trocknen – möglichst in einem nicht zu heissen und trockenen Raum, damit keine Risse entstehen

Du hast dein erstes Acrylic Pouring Bild erstellt, herzlichen Glückwunsch!

Die Flip-Cup Technik ist nur eine von vielen, hier eine Liste der weiteren Pouring Techniken, welche du entdecken kannst:

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=O1m1EdYDX1s&t=4s

 

 

Welches Acrylic Pouring Material benötige ich für Pouring Bilder?

Falls du dich ganz neu mit dem Acryl giessen befasst, kann das Thema Acrylic Pouring Material ganz schön verwirrend sein. Was brauchst du für Material, um einfach mal loslegen und erste Erfahrungen sammeln zu können? Was benötigst du für all die verschiedenen Pouring Techniken? Wir haben ein Startserset für dich zusammengestellt, damit du für deine ersten Schritte in die Acryl Fliesstechnik bestmöglich gerüstet bist.

Zudem legen wir dir den kostenlosen 3-teiligen Newsletter-Kurs für den Einstieg ins Acrylgiessen ans Herz:

 

 

Acrylic Pouring Set von acrylgiessen.com

Mit dem folgenden Starterset bist du bereits für unter EUR 100 für deine ersten Acrylic Pouring Bilder gerüstet und kannst gleich loslegen:

 

Pouring Starterset
Pouring Starterset "Flieder"*
  • Komplettes Pouring Set damit du gleich loslegen kannst
  • Inklusive Pouring Medium, Farben, Leinwände, Silikonöl usw.
  • Vorteilspreis für deine ersten Pouring Kunstwerke

 

 

Acrylfarben

Bereits mit den Primärfarben Rot, Blau, Gelb sowie Schwarz und Weiss kannst du superschöne Ergebnisse erzielen. Dabei muss es für den Start keine teure und extrem hochwertige Acrylfarbe sein. Da du für das Acrylic Pouring relativ viel Farbe benötigst, kannst du deine ersten Erfahrungen mit kostengünstigen Acrylfarben machen und bei Bedarf auf teurere Marken umsteigen. Auch viele geübte Pouring Künstler verwenden nach wie vor günstigere Acrylfarben. Wir legen dir ans Herz, unsere Marktübersicht der Acrylfarben für das Acrylic Pouring zu lesen. Dort lernst du mehr über die verschiedenen Arten von Acrylfarben und wie du diese für das Acryl giessen einsetzen kannst.

 

Günstige Acrylfarben / Startersets

 

 

Hochwertige Acrylfarben

 

Effektfarben

Für spannende Effekte in deinen Pourings kannst du Effektfarben auf Acrylbasis einsetzen. So verleihen metallische Farben dem fertigen Pouring schimmernde Effekte, welche je nach Lichteinfall aus den restlichen Farben herausstechen. Daneben gibt es auch noch Perlglanzfarben, Glitzerfarben und Colorshiftfarben, welche je nach Betrachtungswinkel die Farbe wechseln.

 

 

Pouring Medium

Ganz wichtig für das Acryl giessen ist das Pouring Medium. Mit diesem verdünnst du deine Acrylfarben, machst diese fliessfähig und sorgst für eine reibungslose Trocknung ohne Risse. Die folgenden Produkte wurden explizit für den Einsatz als Pouring Medium entwickelt:

 

Pouring Medium Alternative

Anstatt dem teureren Pouring Medium kannst du auch alternative Produkte einsetzen, welche ebenfalls gut funktionieren und zum Teil massiv kostengünstiger sind:

Mehr zum Thema Pouring Medium findest du in unserem Artikel «Pouring Medium – Marktübersicht und Vergleich»

 

 

Behälter für das Mischen der Farben mit dem Medium

Entweder man verwendet zur Seite gelegte und gewaschene Joghurtbecher oder ähnliche Behälter, sehr gut geeignet sind aber auch Einweg-Trinkbecher aus Kunststoff.

 

Holzspatel oder anderes Rührwerkzeug

Ganz wichtig ist es, dass du die Acrylfarben mit dem Pouring Medium gut vermischst. Dies funktioniert am einfachsten mit Holzspatel, wie sie zum Beispiel im Beauty Salon für das Auftragen von Wachs verwendet werden.

 

Gummi-Handschuhe

Es ist nicht zu vermeiden, dass du beim Acrylic Pouring deine Hände ebenfalls mit einfärbst. Deshalb ist es sinnvoll Gummi-Handschuhe zu verwenden. Insbesondere wenn du mit Resin arbeitestet, solltest du deiner Gesundheit zuliebe Handschuhe tragen.

Schutz deines Arbeitsplatzes

Beim Acrylic Pouring gibt es durch Acrylfarbe und Pouring Medium immer wieder mal eine Sauerei. Um deinen Arbeitsplatz vor Schmutz und Farbe zu schützen, empfehlen wir dir die Verwendung einer Plastikfolie. Du kannst diese auch als neutralen Hintergrund für das Fotografieren deiner Werke verwenden.

 

Malgrund

Für den Beginn mit dem Fluid Painting sind kleinere Malgründe um die 20x20cm ideal, damit benötigst du keine grossen Mengen an Farben und Pouring Medium und kannst so deine ersten Erfahrungen sammeln.

 

Firnis / Lack

Um deinen Bildern den finalen Schliff zu geben und diese vor äusseren Einflüssen wie Licht oder Feuchtigkeit zu schützen, solltest du nach dem Trocknen zwei bis drei Schichten Lack – auch Firnis genannt – auftragen. Dies kannst du entweder Mittels Lackpinsel oder mit einem Silikon Make-Up Schwamm tun. Eine andere Möglichkeit dein Bild zu veredeln bietet Art Resin.

 

 

Mehr zum Thema Firnis / Lack und Finish deiner Pouring Bilder findest du in unserem Artikel «Trocknung und Versiegelung von Acrylic Pouring Bildern»

 

acrylic pouring material

 

 

Optionales Acrylic Pouring Material

Das folgende Acrylic Pouring Material benötigst du nicht zwingend für deine ersten Versuche, je nach Technik oder gewünschtem Ergebnis sind diese jedoch unerlässlich.

 

Destilliertes Wasser

Destilliertes Wasser kann zusätzlich zum Pouring Medium dazugegeben werden, um die richtige Pouring-Konsistenz zu erreichen. So kannst du die Menge an Pouring Medium reduzieren und Kosten sparen. Wenn du bereits grössere Mengen an Acrylfarbe mit Pouring Medium für einen späteren Gebrauch anmischst, solltest du unbedingt destilliertes Wasser verwenden. So lässt sich die Flüssigkeit länger lagern, ohne dass Schimmel entsteht.

 

Silikon- oder Haaröl

Um eine schöne Zellbildung auf dem gepourten Bild zu erzielen, empfiehlt es sich eine kleine Menge Silikon- oder Haaröl in die einzelnen Farben zu geben. Das Silikon sorgt dafür, dass eine Farbe durch eine andere aufsteigt und sich somit die Zellen bilden. Wir haben viele Produkte getestet und verwenden neben einem Haaröl auch reines Silikon, womit wir sehr grosse Zellen erzeugen können und die Zellbildung zuverlässig funktioniert. Ein Vergleichstest der verschiedenen Silikonöle findest du in unserem Artikel Silikonöl im Vergleich.

 

Malmesser / Spachtel

Damit du nach dem Pouring noch Akzente setzen kannst, kannst du Malmesser oder Spachtel einsetzen. Auch für die Swiping-Technik benötigst du einen Spachtel.

 

Heissluftföhn oder Bunsenbrenner

Um die Zellen schneller und zuverlässiger an die Oberfläche des zu Beginn flüssigen Bildes zu holen, wird häufig ein Bunsenbrenner oder Heissluftföhn verwendet, welcher kurze Zeit über das Bild geschwenkt wird. So erscheinen die Zellen innert Sekunden.

 

Glitzerpulver

Für das gewisse Etwas kannst du zusätzlich zur Acrylfarbe auch Glitzerpulver auf deine Bilder aufbringen und so Akzente setzen.

Eine Anleitung für die Veredelung deiner Bilder mit Glitzerstaub haben wir dir im Artikel «Wow-Effekt – Glitzerstaub für schillernde Bilder» zusammengestellt.

 

Squeeze Flaschen für angemischte Farben und Flüssigkeiten

Für die Lagerung deiner angemischten Farben und beim Aufbringen besser dosieren zu können, empfehlen sich sogenannte Squeeze Flaschen aus Kunststoff. Ebenfalls kannst du in diese Flaschen dein Silikonöl und Wasser einfüllen, um diese besser dosieren zu können.

 

Malgrund vorbereiten

Je nach Malgrund solltest du diesen mit Gesso oder Acrylbinder vorbereiten, um darauf Acryl giessen zu können. Den Acrylbinder benötigst du auch, wenn du mit Glitzerpulver arbeiten möchtest.

 

 

Ich habe das benötigte Acrylic Pouring Material: Wie geht es weiter?

Mit dem oben aufgeführten Acrylic Pouring Material solltest du für alle Pouring Techniken gerüstet sein. Lerne die verschiedenen Fluid Painting Techniken kennen, lese dir unseren Blogbeitrag mit den Acrylic Pouring Einsteigertipps durch und schaue auf unserem acrylgiessen Youtube Kanal vorbei, um dir das notwendige Wissen für deine ersten Bilder anzueignen. Gerne kannst du auch unserer Facebook Gruppe beitreten. Dort kannst du deine Fragen stellen, dich mit anderen Pouring-Begeisterten aus der Community austauschen und Erfahrungen teilen.

 

 

Fragen und Antworten für das Acrylic Pouring

💡 Können die beim Acrylgießen benutzten Hilfsmittel wieder gesäubert werden?

Ja das ist unbedingt empfehlenswert – nur schon aus Nachhaltigkeitsgedanken macht das Säubern deiner Utensilien Sinn. Solange die Pouringflüssigkeit noch feucht ist, kannst du diese einfach mit einem Tuch reinigen und dieses über den Hausmüll entsorgen. Auf keinen Fall mit Wasser säubern, da in den Farben und dem Pouring Medium Wasser enthalten ist, dass dann zu Mikroplastik wieder in den Wasserkreislauf gelangt.

 

💡 Wie werden Leinwände optimal gelagert?

Lagere Leinwände immer hochkant und nie liegend. Fasse nicht auf die Vorderseite, da dadurch Fett an das Gewebe abgegen wird. Wenn du mehrere Bilder hast, kannst du jeweils eine Pappe zwischen die Malflächen legen, damit diese nicht aneinander haften.

 

💡 Wie viel Farbe und Pouring Medium benötige ich für mein Bild?

Als Faustregel gilt, dass du für eine 10cm x 10cm Leinwand ca. 100 Gramm Pouringflüssigkeit benötigst. Ganz einfach kannst du die Menge mit unserem Pouring Rechner herausfinden.

 

💡 Wie entsorge ich Pouring Medium und Restfarben?

Kleine Rest die bereits getrocknet sind kannst du über den Hausmüll entsorgen. Flüssige Reste solltest du wenn möglich für kleine Projekte noch verwenden. Ansonsten sollten diese als Sondermüll entsorgt werden, z.B. über einen Wertstoffhof oder Sammelstellen.