Als Basis für das Acrylic Pouring dient Acrylfarbe, welche mit Zugabe von Pouring Medium und nach Bedarf noch anderen Zusätzen in eine flüssige, giessbare Konsistenz gebracht wird. Diese verflüssigte Farbe wird dann je nach Technik ineinander gegossen oder auf die Leinwand gekippt und mittels Neigung des Malgrundes verteilt. Dabei entstehen je nach Wahl der Farbe, des Mediums und der Zusätze verschiedene Effekte.

 

Weshalb ist Acrylic Pouring so beliebt?

  • Auch für Einsteiger: Für Acrylic Pouring sind keine speziellen künstlerischen Fähigkeiten erforderlich – der Einstieg in das Acrylic Pouring ist also grundsätzlich für alle Interessierten problemlos möglich
  • Niedriger Materialaufwand: Es braucht nicht viel, um mit dem Acrylgiessen zu starten. Bereits mit günstigen Acrylfarben und wenigen weiteren Materialien kannst du loslegen
  • Auch für Ungeduldige: Um ein Bild mit einer der Acrylic Pouring Techniken zu erschaffen brauchst du nicht einen halben Tag Zeit. Schon ab einer halben Stunde kannst du eigene Kunstwerke pouren
  • Zu guter Letzt: Hoher Spassfaktor! Es macht einfach Laune, Farben zu vermischen und etwas zu erschaffen. Es hat etwas Meditatives und Entspannendes, also ideal um nach Feierabend oder am Wochenende abzuschalten und kreativ zu sein

 

Einstieg in das Acrylic Pouring – Wie funktioniert das?

Als Basis für das Acrylfarben giessen dient natürlich Acrylfarbe, welche mit Zugabe von Pouring Medien und nach Bedarf noch anderen Zusätzen in eine flüssige, giessbare Konsistenz gebracht wird. Diese verflüssigte Farbe wird dann je nach Technik ineinander gegossen oder auf die Leinwand gekippt und mittels Neigung des Malgrundes verteilt. Dabei entstehen je nach Wahl der Farbe, des Mediums und der Zusätze verschiedene Effekte.

Die einzelnen Techniken detailliert beschrieben findest du in unserem Artikel «Verschiedene Pouring Techniken erklärt»

 

Acrylic Pouring Know-How: Die wichtigsten Begriffe erklärt

 

 Was bedeutet Acrylic Pouring?

  •  Beim Acrylic Pouring werden Acrylfarben auf einen Malgrund, zum Beispiel eine Leinwand gegossen und durch Bewegung der Oberfläche in ihrem Farbverlauf beeinflusst. Neben einem Gemisch aus Farbe, Pouring Medium und Wasser können mit Hilfe von Silikonöl und anderen Zusätzen atemberaubende abstrakte Kunstwerke erschafft werden.

Was sind Zellen und wie entstehen diese?

  • Jede Acrylfarbe hat eine bestimmte Dichte, die aus ihrer Zusammensetzung von Pigment, Bindemittel und Lösungsmittel resultiert. Wenn man die verschiedenen Farbschichten aufbringt, drückt je nach Dichte der darunterliegenden Farbschicht ein Teil der Farbe nach oben. So entstehen vereinfacht erklärt die Zellen auf deinen Bildern.

Wofür benötige ich Silikonöl?

  •  Je nach Pouring-Technik vermischen sich die Farben zu sehr und es können somit keine Zellen entstehen. Aus diesem Grund wird Silikonöl oder auch Haaröl verwendet, damit diese Vermischung vermindert werden kann. Das Öl wird in kleinen Beigaben in die Farbe gemischt und nur leicht verrührt.

Was ist ein Schlussfirnis?

  • Der Schlussfirnis ist die oberste Schicht eines Bildes, die dieses schützen und für eine einheitliche Glanzwirkung sorgen soll. Ein guter Firnis konserviert das Bild und bringt die Farbbrillanz zur vollen Entfaltung.

 

Dieses Pouring Equipment benötigst du

Neben Acrylfarben und einem Medium, benötigst du noch einige andere Dinge, welche sich teilweise bereits in einem normalen Haushalt finden. Eine Liste mit den benötigten Materialien findest du in unserem Artikel «Materialliste für deinen Start ins Acrylic Pouring».