Hobbymodellbauer möchten ihren Miniaturen in der Regel auch eine realitätsnahe Optik verleihen. Mit einer Airbrush Pistole geht das Gestalten besonders einfach. Diese Technik lässt sich schnell erlernen und bereits nach wenigen Übungen können so schöne Kunstwerke erschaffen werden. Auf diese Weise lässt sich eine größere Menge an Modellfahrzeigen, -figuren oder Miniaturgebäuden in kurzer Zeit verschönern. In diesem Beitrag erhältst du einen Überblick darüber, was für das Airbrushen im Modellbau benötigt wird und du erfährst, welche Tricks du nutzen kannst, damit du ein optimales Ergebnis erzielst.

 

 

 

 

Airbrush für den Modellbau

Damit dein Abbild möglichst realistisch aussieht, benötigst du im Modellbau eine möglichst echt wirkende Farbgestaltung. Mit der Airbrush Technik kannst du erstaunliche Effekte erzielen. Auch wenn dir nicht gleich perfekte Kunstwerke gelingen werden, wirst du nach einigen Übungen auf Papier schnell die ersten Erfolge verzeichnen können.

 

Viele Vorteile der Airbrush Technik machen sie wie geschaffen für den Einsatz im Modellbau:

 

Vorteile

 

  • Gleichmäßiger Farbauftrag möglich
  • Keine Pinselstreifen sichtbar
  • Feinste Farbverläufe ausführbar
  • Kleine Teile, Ecken und Kanten lassen sich gut bearbeiten
  • Sehr dünne Lackschichten sind möglich
  • Unbegrenzte Möglichkeiten von Farbverläufen und Effektgestaltungen
  • Hohe Festigkeit des Farbauftrages
  • Sehr große Auswahl an Grund- und Effektfarben vorhanden
  • Bei Nutzung von Farbe auf Wasserbasis entsteht keine Geruchsbelästigung

Nachteile

 

  • Anschaffungskosten
  • Nach jedem Gebrauch ist eine sorgfältige und zeitaufwendige Reinigung der Airbrush Pistole erforderlich
  • Durch die teilweise aggressive Farbe für Grundierungen kann die Oberfläche bei Kunststoffmodellen angegriffen werden und sie somit unbrauchbar machen (Probegrundierung unbedingt notwendig!)
  • Grundierungen wirken füllend, weshalb unter Umständen sehr feine Details des Modells verschwinden könnten

 

 

Dieses Material wird für Airbrush im Modellbau benötigt

Damit du mit dem Airbrushen loslegen kannst, benötigst du etwas Material, wie die Airbrush Pistole, den Kompressor als Druckluftquelle und die Farben.

 

Kompressor oder andere Druckluftquelle

Für gewöhnlich wird eine Airbrush Pistole mit einem Kompressor betrieben. Hierfür sind spezielle Airbrush Kompressoren erhältlich. Diese sind mit einem Druckluftregler, Manometer, Wasserabscheider und teilweise auch mit einem Lufttank ausgestattet. Vorteilhaft an diesen Airbrush Kompressoren ist, dass sie besonders leise arbeiten, sowie oft handlich und relativ leicht sind.

kompressor airbrush

Einige Modellbauer benutzen für den Betrieb ihrer Airbrush Pistolen eine Druckluftflasche. Dies ist zwar möglich, aber auch finanziellen Gründen weniger empfehlenswert, da diese Flaschen recht teuer und schnell leer sind. Die Anschaffung eines Kompressors ist oft bereits nach dem 3. Modell, welches verschönert werden soll, lohnenswert.

Wichtig: CO2-Flaschen stellen für den Betrieb einer Airbrush Pistole keine Option dar. Kohlendioxid verdrängt den Sauerstoff in den Lungen. Da es schwerer als Luft ist, sammelt es sich in Bodennähe und stellt für Kinder, Haustiere und den Künstler selbst eine echte Gefahr dar. Lüften der Werkstatt hilft dabei nur bedingt. Deshalb sollte von CO2-Flaschen lieber die Finger gelassen werden.

 

Welche Airbrush Pistole eignet sich für den Modellbau?

Vom Grundprinzip her sind alle Airbrush Pistolen gleich. Ein Luftstrom reißt im Inneren der Pistole Farbe mit sich und die vernebelte Farbe gelangt dann durch die Düse nach außen. Die Pistolen unterscheiden sich in der Platzierung des Farbbechers und den Möglichkeiten der Regulierung von Luft- und Farbmenge.

Der Farbbecher kann entweder auf oder unterhalb der Pistole sitzen. Sitzt der Farbbecher auf der Pistole, handelt es sich um ein sogenanntes Fließbechersystem. Dabei fließt die Farbe dank der Schwerkraft in den Luftstrom und wird dort verwirbelt. Das Fließbechersystem wird häufig mit dem weiter unten beschriebenen Double Action System kombiniert und ist damit ein echtes Allround-Werkzeug. Befindet sich der Farbbecher unterhalb der Pistole, ist von einem Saugbechersystem die Rede. Hierbei wird die Farbe durch den von dem Luftstrom erzeugten Unterdruck aus dem Fangbecher gesaugt. Aufgrund des größeren Fangbechers eignet sich dieses System besonders gut für Grundierungen.

airbrush pistole empfehlung

Sowohl im Double Action als auch im Single Action Prinzip erfolgt die Regulierung des Luftstroms durch einen Hebel, der mit dem Finger bedient wird. Der Hebel bei der Double Action Variante ist mit einer doppelten Funktion (Double Action) versehen: Durch Drücken des Hebels wird die Luftmenge eingestellt und durch Ziehen die Farbmenge.

Beim Single Action Prinzip dient der Hebel nur der Regulation des Luftstroms. Die Farbmenge wird mittels Drehrad fixiert. Dieses Prinzip ist recht einfach in der Handhabung und schnell zu erlernen, es eignet sich leider aber nicht für detaillierte Arbeiten, feine Farbverläufe und Effekte. Eine Airbrush Pistole mit Single Action Saugbecher ist optimal für Grundierungen. Mit einer Double Action Airbrush Pistole mit Fließbechersystem kannst du naturgetreue Kunstwerke mit feinen Details und realistischen Effekten erschaffen.

 

Preis-Leistungstipp: Airbrush Pistole GANZTON SP180K

Die GANZTON SP180K ist eine solide verarbeitete Airbrush Pistole die sich gut für den Einstieg eignet. Diese Double Action Pistole mit Fließbechersystem überzeugt mit einem guten Spritzbild und einem vielfältigen Einsatz, egal ob grobe Texturen oder feine Effekte. Du erhältst diese Airbrush Pistole für unter 40 Euro mitsamt Zubehör. Im Paket befinden sich neben dem Anschlussschlauch für den Kompressor auch noch 3 Düsen in verschiedenen Größen und die dafür passenden Nadeln sowie eine Pipette und eine Schnellkupplung.

GANZTON SP180K Airbrush Pistolen Set
  • Dual Action Trigger bietet super Atomisierung und unglaubliche Kontrolle
  • Das Airbrush Kit besteht aus 0,2mm, 0,3mm und 0,5mm Nadel plus Airbrush-Schlauch
  • Material: Airbrush aus hochwertigem Kupfer, Nadeln aus Edelstahl
  • Sprüht feine Effekte wie auch grobe Texturen
Bei Amazon ansehen

Im Lieferumfang ist zusätzlich noch ein Wasserabscheider enthalten, durch den du die Pistole mit jedem handelsüblichen Kompressor benutzen kannst. Diesen kannst du einfach an die Airbrush Pistole installieren. Damit gelangt kein Wasser in die Druckluft und Farbkleckse werden verhindert.

Den Düsenwechsel kannst du durch Lösen der Verschraubung vornehmen. Danach kannst du die Düse herausschrauben und die Nadel aus der Airbrush ziehen. Die neue Düse und die Nadel kannst du genauso wieder einsetzen. Ein Reinigungsset und ein Airbrush Cleaner sind im Paket nicht enthalten und sollten gleich mitgekauft werden. Die Ganzton SP180K lässt sich für eine gründliche Reinigung gut zerlegen.

 

Vorteile

 

  • Großer Lieferumfang (Pipette, Anschlussschlauch, 3 Düsen und Nadelgrößen, Wasserabscheider)
  • Gutes Spritzbild
  • Vielseitig einsetzbar
  • Mit jedem Kompressor nutzbar
  • Einfach in der Handhabung
  • relativ großer Farbtank (9ml)

Nachteile

 

  • Bedienungsanleitung nicht auf Deutsch
  • Für sehr feine Arbeiten eher ungeeignet
  • etwas schwerer (knapp 350g)
  • Vorsicht ist bei der Verarbeitung von lösungsmittelhaltigen Farben geboten, da die Dichtungen den notwendigen aggressiven Reiniger nicht lange überstehen

 

 

Airbrush Pistole mit Kompressor: Timbertech Airbrush Set für den Modellbau

Wenn du zusätzlich zur Airbrush Pistole auch einen Kompressor benötigst, empfehlen wir dir das 11-teilige Airbrush Set von Timbertech. Das Set kostet etwa 80€ und du erhältst zusätzlich zur hoch verarbeiteten Airbrush Pistole auch gleich einen guten Kompressor. Der handliche, leichte und leiste Kompressor sowie das sehr gute Spritzbild der Airbrush Pistole sorgen dafür, dass dieses Set für den Modellbau besonders gut geeignet ist.

TIMBERTECH Airbrush-Set
  • Umfang: Airbrush-Spritzpistole mit Double-Action-Funktion, Kompressor und Zubehör
  • Düsendurchmesser: 0,2 mm, 0,3 mm und 0,5 mm
  • Einzel-Zylinder Kolbenkompressor, Motordrehzahl: ca. 1450 U/min
  • Ausstattung: Manometer, Druckregler, Luftfilter
Bei Amazon ansehen

Mit den drei Düsengrößen (0,2 mm, 0,3 mm und 0,5 mm), die im Set bereits enthalten sind, kannst du sowohl Grundierungen als auch filigrane Details brushen. Der ölfreie Kompressor hat ein Manometer, einen Luftfilter und einen Druckregler. Er ist sehr leise im Betrieb und du kannst ihn sogar nachträglich mit einem Lufttank ausstatten, wodurch über einen längeren Zeitraum ein geräuschfreies Arbeiten möglich ist.

 

Vorteile

 

  • Großer Lieferumfang (Airbrush Pistole, Kompressor, Pipetten, Anschlussschlauch)
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Sehr leistungsstark
  • Ölfrei und somit wartungsarm
  • Handlich und leicht (3,6 kg)
  • Sehr leise im Betrieb
  • Aufrüstung mit einem Lufttank möglich
  • Nutzbar für Düsen zwischen 0,2 und 1 mm
  • Druckluft leicht zu regulieren
  • Vielseitiges Arbeiten durch 3 Düsengrößen mit passenden Nadeln
  • Lieferung in einer passenden Aufbewahrungs- und Transportbox
  • Sehr gutes Spritzbild

Nachteile

 

  • Lässt sich für die Reinigung nur schwierig und nur mit beiliegendem Werkzeug auseinanderbauen

  

 

Airbrush Farben und Grundierung für den Modellbau

Für das Airbrush im Modellbau ist fast jede Acrylfarbe auf Wasserbasis geeignet. Der Vorteil dieser ist, dass sie geruchslos und für die Gesundheit unbedenklich ist. Auch lösemittelhaltige Farben können eingesetzt werden. Hier solltest du aber vorher prüfen, ob deine Airbrush Pistole dafür geeignet ist, denn die Dichtungen halten einer häufigen Benutzung solcher Farben oftmals nicht stand. Wichtig ist auch, dass du bei der Verarbeitung von lösemittelhaltigen Farben eine Atemschutzmaske trägst.

Airbrush Modellbau

Viele Hersteller bieten neben den speziellen Modellbau-Airbrush-Farben-Sets mit den verschiedenen Basis-Farben auch spezielle Effektfarben für den Modellbau an. So kannst du zum Beispiel folgende Farben finden: Metallicfarben, Tarnfarben für Modellfahrzeuge, Farben für Rost, Schmutz, Abblätterungs- und Alterungseffekte und Farbsets für die realistische Nachahmung von Holz und Leder.

Ist der Untergrund deutlich dunkler als die aufzutragende Farbe, ist eine Grundierung notwendig. Sie wird aber auch genutzt, damit die Airbrush Farben besser auf dem Untergrund haften. Es gibt spezielle Grundierungsfarben, die sogenannten Primer, die es in Weiß, Grau und Schwarz gibt.

 

 

Airbrush im Modellbau: Schritt-für-Schritt-Anleitung

In der folgenden Anleitung gehen wir davon aus, dass du dich mit einer Airbrush Pistole bereits vertraut gemacht hast und schon einige Erfahrungen auf Papier gesammelt hast. Bevor du dich an dein Modell wagst, solltest du die Grundübungen wie Kreise, Punkte und feine Linien beherrschen. Außerdem solltest du wissen, wie sich dein Sprühbild verändert, wenn du den Abstand zum Untergrund änderst, die Hand schnell oder langsam bewegst und die Farb- oder Luftmenge variierst.

 

Vorbereitung des Arbeitsplatzes

  • Farbnebel haftet leider nicht nur an dem zu besprühenden Objekt an, sondern auch auf allem anderen, was sich in der Nähe befindet. Daher solltest du deinen Arbeitsplatz von allem räumen, was keine Farbe abbekommen soll. Leg die Arbeitsfläche am besten großzügig mit Zeitungen oder Ähnlichem aus. Es gibt auch spezielle Spritzboxen für den Modellbau, welche dir die mühsamen Abdeckarbeiten erleichtern.
  • Achte darauf, dass dein Arbeitsplatz frei von Staub und Fuseln ist, da sich diese auf der noch feuchten Farbe absetzen können.
  • Eine gute Beleuchtung ist für die feinen Arbeiten im Modellbau besonders wichtig. Eine Tageslichtlampe hilft dir feine Farbnuancen zu unterscheiden und dein Modell realitätsnah zu gestalten. Um einen Schattenwurf zu vermeiden, sollten Rechtshänder die Beleuchtung links platzieren und Linkshänder rechts.
  • Leg dir alle Werkzeuge und Arbeitsgeräte die du benötigst griffbereit. Achte darauf, dass die Farbtöpfe und Lösungsmittel einen festen Stand haben und, dass die Airbrush Pistole nicht vom Tisch fallen kann (ein Airbrush Halter ist hierfür ein gutes Hilfsmittel). Stelle den Kompressor so auf, dass seine Vibrationen und Geräusche dich möglichst wenig stören.
  • Achte auf eine bequeme Sitzposition um deinen Rücken zu schonen.
  • Lüfte deine Werkstatt gut, auch wenn du mit wasserlöslichen Farben arbeitest. Der feine Farbnebel könnte ansonsten auf Dauer zu einer Schädigung deiner Lungen führen.
  • Arbeitest du mit lösungsmittelhaltigen Farben, musst du auf jeden Fall eine Atemschutzmaske, Schutzhandschuhe und eine Schutzbrille tragen und den Arbeitsraum besonders gut lüften.

Nutzung einer Absauganlage: Für den Modellbau sind Absauganlagen zu moderaten Preisen erhältlich. Dabei handelt es sich um kleine, vorne offene Kästen, die im hinteren Teil eine Absaugvorrichtung und mittig eine Drehplatte haben. Sie saugen den feinen Farbnebel auf und schützen so die Umgebung und deine Lungen. Durch die Platzierung deines Modells auf der Drehplatte lässt es sich bequem von allen Seiten besprühen.

airbrushfarbe

 

Maskieren

  • Beim Einsatz der Airbrush Pistole im Modellbau werden alle Teile maskiert, die keine bzw. die gerade versprühte Farbe nicht abbekommen sollen.
  • Um größere Bereiche (ca. 20 cm x 50 cm) zu schützen, kannst du eine herkömmliche Abdeckfolie verwenden. Die Folie, welche für den Hobbybereich empfohlen wird, ist auf der einen Seite mit selbst klebendem Kreppband zur Befestigung ausgestattet.
  • Um kleine Bereiche abzudecken wird Maskierfolie oder ein flüssiger Maskierfilm verwendet. Bei Maskierfolie handelt es sich um eine Art Selbstklebefolie. Du überträgst die Form des abzudeckenden Teiles auf die Folie, schneidest sie aus und klebst sie auf das Modell. Maskierfolie ist nur für gerade Flächen geeignet, denn sie muss an den Rändern fest anliegen, da ansonsten Farbe unter die Folie gelangen kann. Die Maskierfolie entfernst du direkt nach dem Spritzen vorsichtig, denn nur so vermeidest du ein Verschmieren der Farbe und fransige Ränder.
  • Mit dem flüssigen Maskierfilm kannst du besonders gut Windschutzscheiben, Fenster und alle anderen nicht ganz ebenen Teile deines Modells schützen. Du trägst den Maskierfilm mit einem Pinsel relativ dick auf. Sobald er trocken ist, erscheint er transparent und du kannst mit der Airbrush Arbeit beginnen. Sobald die Airbrush Farbe trocken ist, kannst du die Maskierfilmschicht mit einer Pinzette wieder entfernen.

airbrush für anfänger modellbau

 

Grundieren der Modellbau-Teile

Eine Grundierung ist, wie bereits erwähnt, nicht immer notwendig, manchmal aber sinnvoll. Eine Grundierung hat folgende Vor- und Nachteile:

 

Vorteile

 

  • Acrylfarbe trocknet sehr schnell, wodurch nach kurzer Zeit ein Übermalen oder Ergänzen deiner Bilder möglich ist
  • Je nach Acrylfarbe und Verdünnung kannst du entweder lasierend oder deckend malen
  • Du kannst Acrylfarben ganz einfach mit Wasser verdünnen
  • Auch wenn die Acrylfarbe einige Zusätze enthält, ist sie nicht schädlich für deine Gesundheit
  • Acrylfarben gibt es in verschiedenen Viskositäten: Mit dicker Farbe kannst du spachteln und mit dünner Farbe gießen

Nachteile

 

  • Grundierungsfarbe ist relativ aggressiv und frisst sich in die Oberfläche hinein. Bei Metallen wird so eine gute Basis für das Airbrush geschaffen, bei Modellen aus Kunststoff hingegen kannst dies unter Umständen durch die raue Oberfläche ein Problem darstellen.
  • Da die Grundierungsschicht eine zusätzliche Füllung darstellt, könnten kleinste Details des Modells verschwinden.

Die Grundierung, auch Primer genannt, gibt es in Weiß, Schwarz und Grau. Möchtest du mit der Grundierung die Farben Rot oder Gelb besser zum Strahlen bringen, verwendest du am besten eine weiße Grundierung. Silber wirkt am schönsten auf einem schwarzen Hintergrund. Für alle anderen Farben nutzt du am besten einen grauen Primer.

Grundierungsfarben gibt es als Universalfarben, die für viele Oberflächen genutzt werden können. Teste die Grundierung am besten zunächst auf einer unauffälligen Stelle oder einem Abfallstück. Im Handel sind auch spezielle Primer erhältlich, zum Beispiel für Kunststoff, Holz, Metall oder Styropor.

 

Der eigentliche Farbauftrag

  • Mache die ersten Versuche nicht gleich auf einem aufwendigen oder teuren Modell. Über am besten zunächst auf alten Modellen.
  • Es wird generell im rechten Winkel zum Modell gespritzt. Der Farbauftrag sollte nur dünn sein, versuche daher die Farbmenge auf ein Minimum einzustellen. Beginne mit den Ecken und Kanten und erst, wenn sie fertig sind, kannst du die Flächen besprühen.
  • Sprühe das Modell nicht in einem Zug, da sehr schnell unschöne Farbnasen entstehen.

airbrush farben modellbau

 

 

Tipps und Tricks

 

Lackieren von Bausätzen

Lackiere Bausätze am besten direkt am Spritzast. Diesen kannst du an einer freien Stelle festhalten und die Teile ohne Probleme lackieren. Hast du bereits einzelne Bauteile, die sich nur schwierig festhalten lassen, kannst du diese auf einem Stück Tesafilm oder doppelseitigem Klebeband befestigen und sie so besser lackieren.

 

Trocknen am Chemiestativ

Sobald du mit deiner Airbrush Arbeit fertig bist, kannst du die Modellbauteile an einem Chemiestativ zum Trocknen aufhängen. Biege dir dafür aus dünnem Draht einfache Haken zurecht. Diese hinterlassen oft nur winzige farbfreie Stellen, die meistens kaum sichtbar sind.

 

Massenteile

Massenteile kannst du am besten in einem Karton trocknen lassen. So bleiben sie staub- und fuselfrei.

 

Fehler korrigieren

Kleine Fehler in deinem Airbrush Werk kannst du mit einem Airbrush Cleaner beheben. Dieser wird normalerweise zur Reinigung der Airbrush Pistole genutzt und löst verhärtete Farbe auf.

 

Airbrush Pistole reinigen

Sobald du mit deiner Arbeit fertig bist, solltest du deine Airbrush Pistole zerlegen und gründlich reinigen. Bei einem Farbwechsel ist es ausreichend die Airbrush Pistole mit Wasser oder Airbrush Cleaner mehrmals durchzupusten. Achte darauf, dass vor dem Einfüllen der neuen Farbe das ganze Wasser bzw. der Cleaner aus der Pistole entfernt ist. Sprühe dafür so lange, bis aus deiner Pistole nur noch Luft kommt.