Die Airbrush Pistole ist ein äusserst präzies Werkzeug, das aus verschiedenen, genau aufeinander abgestimmten Teilen besteht. Damit du möglichst lange Freude an deiner Airbrush Pistole hast, ist eine pflegliche Behandlung sowie eine regelmäßige Reinigung unerlässlich. Mit der korrekten Reinigung stellst du sicher, dass das Spritzbild gleichbleibend fein ist und du lange Freude an deiner Airbrush Pistole hast.

 

 

 

 

Wie reinigst du deine Airbrush Pistole richtig?

Eine Reinigung deiner Airbrush Pistole solltest du nach jedem Gebrauch durchführen. Mindestens jedoch aber, wenn du eine längere Arbeitspause einlegst. Für eine gründliche Reinigung musst du die Pistole in ihre Einzelteile zerlegen und komplett alle Farbreste sorgsam entfernen.

Für einen Farbwechsel zwischen den Arbeitsgängen kannst du die Pistole mit Wasser oder Reiniger durchspülen. Damit verhinderst du ungewollte Farbmischungen bei einem Farbwechsel. Bevor du die neue Farbe einfüllst, solltest du sicherstellen, dass das Wasser bzw. der Reiniger vollständig ausgeblasen sind. Die neue Farbe wird ansonsten zu stark verdünnt.

 

 

 

Basics für die gründliche Reinigung deiner Airbrush Pistole

Für eine gründliche Reinigung deiner Airbrush Pistole benötigst du folgende Utensilien:

  • Werkzeuge zum Zerlegen der Airbrush Pistole
  • Airbrush Reiniger und/ oder Wasser
  • Wattestäbchen
  • Küchenrolle, Zellstofftuch oder anderes Tuch
  • Airbrush Reinigungsbürstchen in verschiedenen Größen
  • Pinsel
  • Düsenreinigungsnadel
  • Utensilien zum Säubern des Farbkanals

 

GOCHEER Professionell Airbrush Reinigungsset
Bei Amazon ansehen

 

IWATA Medea Airbrush Cleaner, 118 ml
Bei Amazon ansehen

 

Zunächst leerst du den Farbbehälter. Übrig gebliebene Restfarbe aus dem Behälter kannst du praktisch in einem kleinen Gefäss mit Deckel aufbewahren. Danach kannst du etwas Wasser in den Farbbecher giessen und so allfällig vorhandene Restfarbe mit einem Küchenpapier oder einem Wattestäbchen lösen. Als Alternative funktioniert auch ein Pinsel sehr gut für die Reinigung des Farbbehälters. Das eingefüllte Wasser aus dem Farbbehälter solltest du abgiessen und nicht durch die die Düse sprühen, da eventuell vorhandene Farbreste die Düse verstopfen könnte.

 

düsenreiniger

Nach der ersten groben Reinigung kannst du ein paar Tropfen Airbrush-Reiniger oder nochmals Wasser in den Farbbehälter geben und das Ganze dann durch die Düse sprühen. Als Untergrand kannst du etwas weisses Küchenpapier nutzen, damit du siehst, wann keine Farbe mehr in der Pistole ist.

 

Wasser kann je nach Farbmedium nicht ausreichend sein, um Farbreste zu lösen. Wenn du keinen Airbrush-Reiniger zur Hand hast, kannst du auch etwas Alkohol / Isopropanol oder Fensterreiniger verwenden. Falls diese Flüssigkeiten eingefärbt sind, danach mit Wasser durchsprühen. Am Schluss Luft durch die Pistole lassen, damit keine Restfeuchtigkeit im Kanals ist.

 

 

 

Airbrush Reinigen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Folgende Tipps solltest du vor der Reinigung beachten:

  • Um den Farbkanal wirklich frei zu sprühen, solltest du den Kompressordruck auf ca. 4 bar stellen.
  • Nutzt du Airbrush Reiniger, entstehen Dämpfe, die gesundheitsschädlich sein können. Verwende deshalb bei mAirbrushen immer eine Atemschutzmaske.

 

Airbrush Pistole auseinander bauen

Sobald der Farbkanal frei von Farbresten ist, kannst du die einzelnen Komponenten reinigen. Bevor du mit der Reinigung beginnst, schaue zuerst in der Bedienungsanleitung nach, wie du die Pistole auseinander bauen kannst, ohne die Teile zu beschädigen.

Falls Werkzeuge benötigt werden, sind sie meistens im Lieferumfang der Airbrush Pistole enthalten. Es gibt auch Airbrush-Modelle, welche du ohne Werkzeug auseinander bauen kannst.

Die kleinen Teile gehen schnell verloren und der Ersatz ist nicht so einfach zu bekommen. Deshalb empfehlen wir dir, die Einzelteile in einem Behälter zu sammeln, damit du diese nicht verlierst.

Normalerweise beginnt die Demontage der Airbrush Pistole damit, dass du die Nadel entfernst. Um eine unnötige Verschmutzung des Pistoleninneren zu vermeiden, solltest du die Nadel nach vorne herausziehen. Anschließend werdn die Düse und der Luftkopf demontiert. Falls die Düse nicht über eine Steckverbindung verfügt, musst du sie mit einem speziellen Werkzeug entfernen. Zuletzt bleiben noch der Farbbehälter, Bedienhebel sowie das Nadelspannfutter übrig.

Anschliessend kannst du die Einzelteile mit Wattestäbchen, Airbrush-Reiniger, Tuch und feinen Bürsten säubern. Gehe dabei vorsichtig mit den Teilen um, da diese bei zu grossem Druck schnell beschädigt werden. Metallteile kannst du auch in Reiniger einlegen, um hartnäckige Farbkrusten zu entfernen.

 

Reinigung der Nadel

Um die Nadel zu reinigen, kannst du etwas Airbrush-Reinigungsflüssigkeit auf ein Tuch geben, nimmst die Nadel zur Hand und ziehst diese dann mit einer leichten drehenden Bewebung von Hinten nach vorne durch das Tuch, bis die Farbreste entfernst sind.  Du solltest die Nadel auf keinen Fall von vorne nach hinten reinigen, da ansonsten Verletzungsgefahr für dich beseht und die Nadel beschädigt werden könnte.

 

airbrush reinigen isopropanol

 

Reinigung der Airbrush Düse

Die Reinigung der Düse von innen funktioniert am optimalstem mit einer Düsenreinigungsnadel oder einem ganz feinen Pinsel. Hierbei solltest du aber besonders vorsichtig sein, damit die Düse nicht beschädigt wird.

 

Düsenanschluss, Farbkanal und Luftkopf reinigen

Für die Reinigung des Luftkopfs empfehlen wir den Einsatz eines Wattestäbchens, welches du mit etwas Airbrush-Reiniger beträufelst. Die Reinigung des Farbkanals erfolgt am einfachsten mit einem feinen Bürstchen, welches du oft in einem Reinigungsset vorfindest. Um die Funktionsfähigkeit aller Dichtungen optimal zu erhalten, solltest du diese ebenfalls gründlich von Farbresten befreien.

 

Reinigung von Nadelspannfutter, Pistolen Körper und Farbbehälter

Der Farbbecher lässt sich einfach mit einem Papiertuch und etwas Airbrush-Reiniger reinigen. Falls dieser zu klein dafür ist, kannst du auch ein Wattestäbchen verwenden. Der Nadelkanal, der sich im hinteren Teil der Pistole befindet, kann mit einem Bürstchen gesäubert werden. Die Reinigung funktioniert dabei auch ohne eine komplette Demonte des Nadelspannfutters.

 

Airbrush Pistole wieder zusammen bauen

Baue zuerst das Nadelspannfutter, den Farbbehälter und Bedienhebel wieder an den Body und schiebe die Nadel von vorne nach hinten ein. Beachte dabei, dass du die Nadel nicht von hinten nach vorne hineinschiebst, da diese dadurch verbiegen könnte.

Führe die Nadel dabei so weit in den Body, bis sie hinten wieder aus dem Nadelspannfutter heraus kommt. Sobald du die Nadel durch den Farbbehälter wieder sehen kannst, ist sie optimal platzierst und du kannst die Düse montieren. Sobald die Düse montiert ist, schiebe die Nadel erneut nach vorne, bis die Spitze an der Düse zu sehen ist. Zuletzt schraubst du den Pistolen Body auf.

 

Airbrush Pistole Wartung

Sobald die Airbrush Pistole erst einmal zerlegt ist, kannst du bei dieser Gelegenheit die Dichtungen und Gewinde kontrollieren. Dies ist wichtig für die einwandfreie Funktion der Airbrush Pistole. Damit stellst du sicher, dass deine Airbrush Pistole immer ein optimales Spritzbild hat und die Anwendung auch richtig Spass macht.

 

airbrush pistole reinigen

 

 

 

Tipps und Tricks

 

Verwendung eines Reinigungs Sets

Um dir die Reinigung zu erleichter, gibt es auf dem Markt günstige und nützliche Sets für das Airbrush reinigen. Damit erhältst du alle benötigten Materialien für die Reinigung, bestehend aus einem Reiniger, passenden Bürstchen, Behälter für die Aufbewahrung und anderes Zubehör.

Das spezielle Airbrush Reinigungsmittel funktioniert am besten, du kannst dieses aber testweise auch durch haushaltsübliche Mittel ersetzen. So kannst du beispielsweise anstelle des teuren Reinigers auch ein gewöhnliches Fensterputzmittel verwenden. Die Reinigungsbürstchen lassen sich durch Dentalbürsten ersetzen, diese sind allerdings oft zu kurz. Die Reinigungsbürstchen sind etwas länger und können daher den Nadelkanal komplett säubern.

 

Lösungsmittel als Reiniger

Generell solltest du bei der Verwendung von Lösungsmitteln immer vorsichtig sein, da nicht jede Airbrush Pistole diese Behandlung verträgt. Auch Dichtung, welche eigentlich lösungsmittelbeständig sind, können bei zu häufiger Verwendung Schaden nehmen.

Aceton ist nicht empfehlenswert. Zwar löst dieses die Farbreste sehr effektiv an, aber die sensiblen Gummidichtungen der Airbrush Pistole werden dadurch schnell angegriffen. Zudem ist Aceton relativ giftig und der feine Sprühnebel sollte keinesfalls eingeatmet werden.

airbrush reinigen

 

Ultraschallbad für die Reinigung verwenden

Ein Ultraschallbad ist optimal geeignet, um die Einzelteile der Airbrush Pistole zu reinigen. Diese Behandlung dauert nur wenige Minuten und ist sehr efffektiv. Zudem wird bei der Reinigung mit dem Ultraschallbad das Risiko der Beschädigung der feinen Teile vermindert.

 

 

Unser Fazit

Damit du dauerhaft ein schönes Spritzbild erhältst, ist die richtige Reinigung der Airbrush Pistole absolut notwendig. Die verschiedenen Arbeitsschritte klingen nach viel Arbeit, mit ein wenig Übung sind die Handgriffe aber in wenigen Augenblicken durchgeführt. Je öfter du deine Pistole reinigst, desto weniger Zeit benötigt der eigentliche Reinigungsvorgang.